Lebenskunde

Glückliche Tiere: Klarheit im Tierschutz

Veröffentlicht
„Positive welfare“ und verwandte Begriffe wie „good welfare“, „happiness“ und „good life“ werden in der Tierschutzwissenschaft zunehmend verwendet. Unterstrichen werden damit die Vorteile, die sich für Tiere aus positiven Erfahrungen ergeben. Allerdings werden die unterschiedlichen Termini nicht immer klar definiert oder von ForscherInnen nicht immer mit derselben Bedeutung verwendet. WissenschafterInnen der Vetmeduni Vienna und der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) haben deshalb vorgeschlagen, einen neuen Rahmen zu entwickeln, mit dem Ziel, die Forschung zum positiven Tierschutz zu harmonisieren und eine gemeinsame Sprache zu sprechen.

Quelle: IDW