Wissenschaft

Krebsfrüherkennung und -versorgung ohne Register: „Das ist frustrierend“ – Onkologe Prof. Bernhard Wörmann im Interview

Veröffentlicht
PHARMA FAKTEN [Newsroom]
München (ots) – Langes Warten auf ein bundesweit einheitliches Krebsregister: Seit April 2013 arbeiten die Bundesländer daran, ein arbeitsfähiges Klinisches Krebsregister aufzubauen. Bislang ohne Erfolg. Ein Gutachten im Auftrag des … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: PHARMA FAKTEN, übermittelt durch news aktuell