Die Verfütterung von „Sperrmilch“ an Kälber kann Antibiotikaresistenzen verstärken
Posted in Lebenskunde

Die Verfütterung von „Sperrmilch“ an Kälber kann Antibiotikaresistenzen verstärken

Die Verwendung antimikrobieller Medikamente mit der Folge der Entstehung antibiotikaresistenter Bakterien ist ein globales Gesundheitsproblem, das Menschen, Tiere und die Umwelt betrifft. Einen möglichen, diese…

Placebos wirken auch bei bewusster Einnahme
Posted in Lebenskunde

Placebos wirken auch bei bewusster Einnahme

Freiburger Forscher*innen zeigen: Scheinmedikamente funktionieren auch ohne Täuschung / Patient*innen waren über Placebo-Effekt vorab informiert / Metaanalyse im Fachmagazin Scientific Reports veröffentlicht Quelle: IDW

Alchemie für Aromaten – LIKAT in Rostock mit neuen Lösungen zur Fluor-Chemie
Posted in Umwelt

Alchemie für Aromaten – LIKAT in Rostock mit neuen Lösungen zur Fluor-Chemie

Zwei neue Katalysatoren für die Aromaten-Veredelung mittels Fluorverbindungen sowie ein neuer Fluorbaustein zählen zu den Resultaten des Rostocker Leibniz-Instituts für Katalyse (LIKAT) im zurückliegenden Jahr….

In vitro Veritas
Posted in Lebenskunde

In vitro Veritas

Organ-on-a-Chip-Testsysteme für die Entwicklung neuartiger Krebstherapien Der klassische Weg der Medikamentenentwicklung führt meist nicht am Tiermodell vorbei. Dabei erschwert die begrenzte Übertragbarkeit der Ergebnisse oft…

Kommt ein Medikament gegen Übergewicht und Diabetes?
Posted in Umwelt

Kommt ein Medikament gegen Übergewicht und Diabetes?

Die Hormone GIP und GLP-1 sind wichtig zur Bekämpfung von Diabetes Typ-2 und Adipositas. Forscher aus Deutschland, der Schweiz und den USA haben nun Mäuseversuche…

Das therapeutische Potenzial der Peptide
Posted in Lebenskunde

Das therapeutische Potenzial der Peptide

Rund 80 Peptidmedikamente sind weltweit zugelassen und etwa doppelt so viele in klinischer Entwicklung. Bei Erkrankungen wie Diabetes, Krebs, Hormonstörungen, HIV und Multiple Sklerose spielen…

Neuer Ansatzpunkt für die Entwicklung einer medikamentösen Behandlung von Adipositas und Typ-2-Diabetes
Posted in Lebenskunde

Neuer Ansatzpunkt für die Entwicklung einer medikamentösen Behandlung von Adipositas und Typ-2-Diabetes

Der im zentralen Nervensystem sitzende Rezeptor für das Hormon GIP spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des Körpergewichts und der Nahrungsaufnahme. Das zeigen Untersuchungen…

Wirkungsweise von Krebsmedikament entschlüsselt
Posted in Lebenskunde

Wirkungsweise von Krebsmedikament entschlüsselt

Freiburger Forschende zeigen, wie das Membranprotein CD20 antikörperproduzierende Zellen des Immunsystems im Zaum hält Quelle: IDW

Passgenaue Wirkstoffe gegen Epilepsie oder Herzkreislauferkrankungen
Posted in Lebenskunde

Passgenaue Wirkstoffe gegen Epilepsie oder Herzkreislauferkrankungen

Damit ein Medikament an den richtigen Stellen wirksam wird, wollen Wissenschaftler möglichst genau vorhersagen können, wie die Moleküle des Wirkstoffs mit den menschlichen Zellen interagieren….

Berner Forschende bauen hochentwickelte «Lunge auf Chip»
Posted in Lebenskunde

Berner Forschende bauen hochentwickelte «Lunge auf Chip»

Forschende der Universität Bern und des Inselspitals, Universitätsspital Bern haben ein Lungen-Modell der zweiten Generation mit lebensgrossen Lungenbläschen in einer rein biologischen, dehnbaren Membran entwickelt….

Verteidigungsbündnis: Mikroskopische Feinde im Visier
Posted in Lebenskunde

Verteidigungsbündnis: Mikroskopische Feinde im Visier

Zwei Bakterienspezies kooperieren chemisch miteinander, um Amöben abzuwehren, von denen sie eigentlich verzehrt werden. Ein Forscherteam aus Jena entdeckte diesen auf Zusammenarbeit basierenden Verteidigungsmechanismus von…

DNA transponierbarer Elemente als Ursache für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) identifiziert
Posted in Lebenskunde

DNA transponierbarer Elemente als Ursache für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) identifiziert

Die altersbedingte trockene Makuladegeneration (AMD) ist eine Augenerkrankung, die zum Verlust des Sehvermögens führt und an der ca. 7,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden. Forschende…